Ein besonderes Erlebnis hatten wir in der Tempelanlage Wat Po. An diesem Tag war wohl an einigen Schulen Bangkoks Ausflugstag – zumindest erschien es uns so, denn es waren zahlreiche Schulklassen vor Ort. Die jungen Thais hatten u.a. die Aufgabe erhalten, ihr Englisch zu üben und dazu den Touristen einige Fragen zu stellen. Zum Beispiel Name, Nationalität, besuchte Orte in Thailand und thailändische Lieblingsgerichte.

Wer schon einmal in Thailand war und das Englisch der Erwachsenen dort gehört hat, der kann sich vorstellen, dass insbesondere für die Grundschüler die Überwindung sehr groß sein muss, jemand Fremdes in einer anderen Sprache anzusprechen.

Aber die jungen Thai-Mädchen waren in Gruppen unterwegs und es fand sich auch hier immer eine wortgewandte mutige Anführerin, die den Anfang machte – manche Dinge sind eben auf der ganzen Welt gleich.

Und als kleines Dankeschön haben wir einen selbstgemachten Schlüsselanhänger bekommen, der nun unsere kleine Schultertasche ziert.

Written by Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.