Auf dem Weg von Darwin in den Kakadu-Nationalpark überquert man den bei Anglern sehr beliebten Adelaide-River. Dieser Fluss ist die Heimat unzähliger Leistenkrokodile („Salties“), die hier schon den ein oder anderen unvorsichtigen Angler auf dem Gewissen haben.

Auch der legendäre Crocodile Hunter Steve Irwin war hier früher zu Gast und durchschwamm den Fluss (was er als absolut ungefährlich bezeichnete – andere Nachahmer überlebten dies allerdings nicht).

Hier nahmen wir an einer „Jumping Crocodile“-Tour teil.

Die funktioniert so:

Auf einem Boot (ohne Schutzgitter oder ähnlichem) fährt man auf den Fluss. An einer Art Angel werden Fleischstücke befestigt und über das Wasser geschwenkt, die die Krokodile anlocken sollen.

Und das ging wirklich schnell.

Sofort näherten sich Krokodile von bis zu 5m Länge dem Boot und schnappten nach den Fleischstücken. Das ganze geschah nicht mehr als einen Meter von unserem Sitzplatz entfernt und die Krokodile schraubten sich meterweit aus dem Wasser in die Höhe. Hätte man den Arm ausgestreckt, man hätte diese locker berühren können.

Einen besseren Eindruck bekommst Du, wenn du Dir das folgende kurze Video dazu anschaust:

Die Salties hinterliessen definitiv einen bleibenden Eindruck waren wir doch gerade einen Tag zuvor Barramundis fischen und hatten dabei vom Boot aus einige Leistenkrokodile gesichtet.

Definitiv ein MUST-DO im Northern-Territory.
Kosten: 40 AUD pro Person

Written by Joe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.