Reisen von Bangkok aus ist einfach: unzählige Reiseagenturen offerieren ihre Dienste – egal ob via Bus, Fähre, Zug oder Flugzeug.

Lomprayah zählt zu einer der großen Gesellschaften, so dass wir uns nach einigen Vergleichen für diesen Anbieter entschieden. Die Fahrt mit Bus und Katamaran von Bangkok nach Koh Tao (der Thai schreibt Koh (=Insel) mit und ohne ‚h‘ – ich nutze im Folgenden die Schreibweise mit ‚h‘) kostete 1.300 Baht/Person.

Wer wie ich der Meinung ist, dass sich hier nur die klassischen Hardcore-Backpacker treffen, der wird eines besseren belehrt. Denn spätestens am Sammelpunkt aller Lomprayah-Reisender an diesem Abend wurde erstens ersichtlich, der Backpacker als solcher trägt seine zwei Rucksäcke maximal 10 Minuten auf dem Rücken – oder lässt sich direkt mit dem Taxi oder Tuk Tuk vor dem Büro abladen. Und Zweitens, das Verhältnis Backpack-Reisender zu Trolley-Fraktion ist ungefähr 50:50.

Damit auch jeder an diesem Abend ca. 250 Reisender an den richtigen Zielort kommt, haben sich die Thais ein ausgefeiltes Farbsystem ausgedacht. Hierzu erhält jeder einen farbigen Sticker – in unserem Falle weiß – mit einer Nummer darauf, die gleichzeitig den Sitzplatz im Bus angibt. Tipp am Rande: ein Baumwoll-Oberteil anziehen, auf Synthetik kleben die Sticker leider nur mäßig – lässt sich aber mit Ducktape beheben.

Mit insgesamt fünf Nachtbussen ging es dann pünktlich um 21 Uhr von der Soi Rambuttri nach Chumphon. Hier gab es erneut farbige Sticker für T-Shirt und Gepäck, bevor wir bei Sonnenaufgang den Schnell-Katamaran bestiegen, der neben Koh Tao weiter nach Koh Phangan und dann nach Koh Samui fuhr.

Kleine Randnotiz: Das Gewicht des Gepäcks ist auf 20kg pro Person beschränkt – wurde bei unserer Tour nicht überprüft.

Written by Sabrina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.